Für Kurzentschlossene: Gerichtsforschung und osteuropäische Verfassungspolitik in Hamburg, 26.2.2015

Wer sich für politikwissenschaftliche Rechtsforschung interessiert, sei auf eine Tagung der vergleichenden Politikwissenschaftler/innen am GIGA Hamburg hingewiesen, auf der sich mehrere Panels mit Rechtsthemen befassen:

26.2.2015

Comparing High Courts across Regions and Political Regimes I

Chair: Mariana Llanos (GIGA Hamburg), Discussant: Christoph Hönnige (Universität Hannover)

Alexander Stroh, Mariana Llanos, Charlotte Heyl & Cordula Tibi Weber (GIGA Hamburg): Assessing Formal Independence of Constitutional Review Bodies across Regions

Stefan Ewert (Universität Greifswald) & Michael Hein (Humboldt-Universität zu Berlin): Der Einfluss der Verfahrensarten auf die Politisierung europäischer Verfassungsgerichte. Deutschland, Bulgarien und Portugal im Vergleich

Maria Popova and Vincent Post (McGill University): Prosecuting High-Level Corruption in Eastern Europe

Ralf Rogowski (University of Warwick) & Thomas Gawron (Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin): Constitutional Litigation as Dispute Processing. Comparing the U.S. Supreme Court and the German Federal Constitutional Court

Comparing High Courts across Regions and Political Regimes II

Chair: Stefan Ewert (Universität Greifswald) Discussant: Mariana Llanos (GIGA Hamburg)

Christoph Hönnige (Universität Hannover), Thomas Gschwend (Universität Mannheim), Benjamin Engst (Emory University), Caroline Wittig (Universität Mannheim): “The German Constitutional Court as Veto Player in Comparative Perspective – Empirical Insights

Silvia v. Steinsdorff (Humboldt- Universität zu Berlin): Guarding (democratic) constitutional rights or serving (hegemonic) group interests? The role of the Turkish Constitutional Court in a continually changing political regime

Kálmán Pócza (Ungarische Akademie der Wissenschaften / Katholische Péter-Pázmány- Universität): Beschränkung des legislativen Spielraumes in Ungarn: die Stärke der verfassungsgerichtlichen Entscheidungen und ihre Folgen

Sebastian Wolf (Universität Konstanz): Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte als prekäre Demokratisierungsinstitution in einem heterogenen Kontinent

Verfassungspolitik in Mittel- und Osteuropa. Von der postsozialistischen Transformation zum Wandel von Regierungssystemen?

Organizers and chairs: Michael Hein & Anna Fruhstorfer (Humboldt-Universität zu Berlin)

Norma Osterberg-Kaufmann (Leuphana Universität Lüneburg): Verfassungspolitik in Albanien: Machtinstrument oder heilige Kuh?

Felix Petersen (Humboldt- Universität zu Berlin) & Ilya Levin (Kammergericht Berlin): On Formal and System- Changing Amendments: The Praxis of Constitutional Amendment in the Russian Federation

Sonja Priebus (Otto-von-Guericke- Universität Magdeburg): Was nicht passt, wird passend gemacht: Die ungarische Verfassung als Instrument

Anna Fruhstorfer & Michael Hein (Humboldt- Universität zu Berlin): Verfassungspolitik in Mittel- und Osteuropa. Von der postsozialistischen Transformation zum Wandel von Regierungssystemen?

Das Programm kann hier abgerufen werden, Informationen zur Anmeldung hier.

 

 

 


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.