CfP: Recht und Religion

Themenstrang auf dem dritten Kongress der deutschsprachigen Rechtssoziologie-Vereinigungen mit dem Titel „Versprechungen des Rechts„, 9.-11. September 2015, Humboldt-Universität zu Berlin

Die Rede von der Rückkehr der Religion mag, jedenfalls mit Blick auf Europa, überzogen sein. Religiös fundierte Interessen und Akteuren haben allerdings auch hier im öffentlichen Raum erheblich an Präsenz gewonnen. Dies äußert sich nicht zuletzt als breit diskutierte Konflikte um die Grenzen der Religionsfreiheit und die Gewichtigkeit religiöser Praktiken im säkularen Rechtsstaat überhaupt. Man denke nur an die jüngsten Debatte über die Beschneidung des männlichen Kindes, islamische Schiedsgerichte und oder das Tragen des Kopftuches in öffentlichen Einrichtungen.

Weiterlesen