Neue Beitragsreihe: Kartographie rechtssoziologischer Forschung

Die heutige rechtssoziologische Forschung in Deutschland nimmt neben der dominaten Rechtsdogmatik eine eher kleine Rolle im rechtswissenschaftlichen System ein. Im Gegensatz zu den USA, wo etablierten wissenschaftliche Organisationen – wie etwa die Law and Society Association – Schlüsselrollen zukommen, gestaltet sich die rechtssoziologische Forschungslandschaft deutlich dezentralisierter und disparater. Vielmehr gibt es einen vernetzten Kreis von Wissenschaftler*innen, die einerseits aus Jurist*innen bestehen, die für soziologisches Denken sensibilisiert sind, sowie Soziolog*innen, die sich mit dem Recht beschäftigen. Beide Gruppen bewegen sich im selben Fahrwasser sind jedoch oftmals weit voneinander entfernt. Ein verbindendes Element beider Gruppen sind die verschiedenen wissenschaftlichen Zentren und Forschungsinitiativen, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, rechtssoziologische und interdisziplinäre Rechtsforschung voranzutreiben.

Das Redaktionsteam des BAR-Blog plant, in den kommenden Wochen und Monaten eine Reihe um diese Gruppen und Zentren sowie ihre wissenschaftliche Arbeit sichtbarer zu machen. Mit der Beitragsreihe werden zwei Ziele verfolgt: Einerseits soll die jeweilige Forschungsgruppe vorgestellt und wissenschaftsgeschichtlich verortet werden. Dazu ist geplant, dass die geschichtliche Entwicklung der jeweiligen Institution und ihre wissenschaftliche Ausrichtung präsentiert wird. Andererseits soll diese Reihe auch dazu dienen, die aktuellen Forschungsprojekte und interessante Initiativen einzelner Wissenschaftler*innen in den Fokus zu stellen.

Die Reihe beginnt mit einem Beitrag des Center for Interdisciplinary Labour Law Studies (C*LLaS) in Frankfurt (Oder).


Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search