Kategorie: Artikel

1

AfD-Verbotsverfahren – Gedanken über Pluralismus und Demokratie

von Jessika Eichler Ein Parteiverbotsverfahren ist ein verfassungsrechtlich außergewöhnliches Instrument mit hohen rechtlichen Hürden. Es setzt sich zum Ziel, den (Rechts‑)Staat zu schützen sowie verfassungsfeindlichem Verhalten vorzubeugen oder es zu sanktionieren. Dieser Beitrag untersucht...

0

Loccum 2.0? Loccum 1.0 ernst nehmen!

von Florian Forster und Luca von Bogdandy Loccum 2.0 Loccum?! Dieser programmatische Name taucht immer wieder in der Ende Mai 2023 veröffentlichten Studie des iur.reform Bündnis auf. Dabei handelt es sich um eine Umfrage,...

0

Hürden bei der Inanspruchnahme von Arbeitsgerichten

  Warum klagen wenige prekär beschäftigte Migrant:innen ihre Arbeitsrechtevor Gericht ein? – von Mouna Maaroufi und Maria Seidel* Im Land Brandenburg zeichnet sich derzeit ein Trend hin zu einer Verringerung der arbeitsgerichtlichen Standorte ab....

0

Die Sozialgerichtsbarkeit zwischen Norm und Wirklichkeit: Bericht zum Fachtag der Nachwuchsgruppe Sozialgerichtsforschung in Kassel am 29. Juni 2022 in Kassel

von Annas Al Hariri, Romina-Victoria Köller, Gül Savran, Lisa Weimer Analog zur juristischen Ausbildung, die das komplexe und permanenten Änderungen unterworfene Sozialrecht weit unten in der Prioritätenliste verortet, ist die Sozialgerichtsbarkeit trotz ihrer allein...

2

Divergenz von Recht und Rechtspraxis am Beispiel der Religionsfreiheit von Schüler:innen – Ergebnisse einer nicht-repräsentativen Studie zu Religion und Glauben muslimischer Schüler:innen an Berliner Schulen (2019-2021)

von Joshua Moir Die Vorahnung auf einen zumindest in Teilen „rechtsfreien“ Raum Schule dürften die meisten Leser:innen noch aus ihrer eigenen Schulzeit kennen. Scheinbar willkürliches Eingreifen des pädagogischen Personals in Konflikte zwischen Mitschüler:innen, die...

0

Soll die Kategorie ‚Rasse‘ aus dem Grundgesetz gestrichen werden? Ein Interview mit Dr. Natasha A. Kelly

“Natürlich brauchen wir Rasse, genauso wie wir auch Geschlecht brauchen. Wir haben ja verstanden, dass Geschlechter konstruiert sind und reden heute von gender als soziale Kategorie. Deswegen ist niemand auf die Idee gekommen, Geschlecht aus dem Grundgesetz zu streichen, was ja auch fatal wäre, weil das ja eine Schutzkategorie ist, genauso wie Rasse eine Schutzkategorie bleiben muss.”

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search